RIS43: Corona, was sonst?

Tobias und Jens haben sich im Mai 2020 in ungewöhnlichem Setup getroffen. Wir versuchen langsam wieder den normalen Sendungsbetrieb aufzunehmen und haben eine erste Testsendung aufgenommen.

Anfangs sprachen wir kurz über unsere individuelle Situation, d.h. Arbeiten und Schule von zu Hause. Dann ging es um das Hauptthema: die so genannten Corona-Apps.

Wir versuchen in der Sendung zu klären, was der Sinn von derartigen Apps ist.

Shownotes

Kontakt

Radio (In)Security unterstützen

RIS42: Rückblick zum 36C3 und Emotet

Fast vier Monate gingen ins Land bevor dieser Podcast das Licht der Welt erblickte. Daher sind die besprochenen Themen auch schon etwas älter. 🙂

Tobias und ich nahmen die Sendung Anfang Januar 2020 auf. Damals kam ich recht frisch vom 36C3. Daher nimmt der Congress und verschiedene Vorträge einigen Raum in der Sendung ein.

Weiterhin war damals ein anderer Virus als derzeit in aller Munde, nämlich Emotet. Wir sprechen über die Infektion an der Uni Gießen, am Kammergericht Berlin und überlegen, wie Schutzmaßnahmen dagegen aussehen können.

Shownotes

RIS41: Das Ende naht

Zu Anfang der Sendung gehen Jens und Tobias etwas in sich. Jens ist mit den fehlenden Rückmeldungen etwas unzufrieden und überlegt, wie es mit der Sendung weitergehen soll.

Wir würden uns von euch mehr Rückmeldungen wünschen. Das können Themenwünsche sein oder Kommentare, was euch gefällt oder nicht gefällt, Vorschläge zu Interviewpartnern etc.

Derzeit überlegen wir, ob wir die Sendung pausieren und uns Gedanken über eine etwas andere Ausrichtung der Sendung machen. Alternativ ziehen wir auch ein Ende des Podcasts in Betracht. Schreibt uns daher mal eure Meinung. Was würdet ihr euch wünschen, was gefällt euch etc. Ihr könnt dazu hier einen Kommentar hinterlassen oder

In der Sendung gehen wir auf die Entscheidung des österreichischen Verfassungsgerichtshofs ein. Dieser hat den Bundestrojaner und andere Maßnahmen gestoppt. Wir sprechen über die grundsätzlichen Probleme mit diesen Maßnahmen und frühere Vorfälle in Deutschland

Später geht es um Tobias’ Erfahrungen bei TikTok und wir schwenken auf die problematischen Moderationsregeln der Plattform.

Den Abschluss der Sendung bildet der Datengau bei Celler Ärzten. Durch einen Fehler in der Soft- und Hardware waren Patientendaten einsehbar. Schließlich berichten wir von unüblichen Plätzen, wo Kokain verkauft wurde.