RIS47: Mails, Merkels Rechner und das Darknet

Jens war kürzlich in Tobias‘ Sendung bei Shellshocked Radio zu Gast. Wir sprachen über NFTs. In der Musikszene wird das immer mehr zum Thema und so wollte Tobias wissen, was das ist.

In der Sendung kommen wir kurz auf eines unserer Lieblingsthemen, das Darknet, zu sprechen. Tobias stört sich an der übermäßigen Verwendung des Begriffs.

In RIS46 ging es u.a. über die Trollerei von Signal in Richtung von Cellebrite. Jetzt versucht sich Signal an Instagram. Sie versuchten dort Werbung zu schalten. In den Anzeigen stand dann drin, warum diese angezeigt wurden. Dies sollte die Leute aufrütteln.

Dann gab es eine Anhörung der britischen Datenschutzbehörde vor dem Parlament. Demnach landen weit über 99% der Beschwerden im Papierkorb.

Und dann war da noch der Mann in Merkels Rechner. Hakan Tanriverdi und Florian Flade haben den Bundestagshack nochmal sehr gut aufgearbeitet und in einem Podcast veröffentlicht. Wir können den Podcast nur empfehlen. Ihr erfahrt, wie der Hack ablief, was Fancy Bear ist und wie die Person ermittelt werden konnte.

Shownotes

RIS46: Signal, Cellebrite & Co.

Wir schauen heute nochmal kurz zurück auf die vorige Sendung. Jens hat eine Liste von weiteren Informationen zur Luca-App zusammengestellt.

Jens und Tobias besprechen, welche Kommunikationswerkzeuge sie verwenden und wir stellen fest, dass wir nur geringen Schnittstellen haben. Insbesondere Signal ist eines der Werkzeuge, welches wir gemeinsam nutzen.

Der Messenger hat kürzlich wieder eine Anfrage von Ermittlungsbehörden erhalten. Sie sollen alle Daten einer Nutzerin herausgeben. Wir erklären, welche Daten das sind.

Natürlich sprechen wir auf die Veröffentlichung zu Cellebrite, die von den Entwicklern von Signal kürzlich kam.

Das Bild stammt vom Twitterer @silascutler.

Shownotes

RIS45: Reboot-Versuch

Das neue Jahr ist schon mehr als vier Monate alt und einige von euch haben uns gefragt, was mit unserem Podcast ist. Obwohl mittlerweile fast alles kontaktlos und online stattfindet, haben wir es nicht geschafft, uns mal online zu verabreden. Tobi ist mit seinem Projekt Megalmodas gut ausgelastet und Jens ist tagsüber mal Lehrer, mal Koch, mal Datenschutzbeauftragter usw. Da bleibt leider zu wenig Zeit für die Hobbyprojekte.

Dennoch wollen wir einen erneuten Versuch unternehmen, wieder Podcasts aufzunehmen. In der heutigen Sendung greifen wir die verschiedenen Apps zum Umgang mit der Pandemie auf. Insbesondere gehen wir auf das Update der Corona-Warn-App ein und sprechen über die vielen Probleme der Luca-App.

Zur Luca-App gibt es mittlerweile so viel zu sagen, dass es den Rahmen der Sendung sprengen würde. Wir haben daher nur einige Punkte angerissen und verweisen auf die verschiedene Beiträge von anderen Personen.

Shownotes

Die Links zur Luca-App findet ihr in einem separaten Beitrag.