RIS24: Datenreichtümer

In den letzten Tagen und Wochen gab es viele vermeintliche und echte Datenreichtümer. Allen voran stand die Riesendiskussion um Facebook und Cambridge Analytica.

Wir versuchen in der Sendung unsere Sicht auf den Skandal zu schildern. Gleichzeitig wollen wir auf die untenstehenden Podcasts zum Thema verweisen. Dort wurde das Thema zum Teil in einer wesentlich größeren Breite und Tiefe besprochen.

Im Bereich der Smartphones fielen uns einige Apps auf, die ebenfalls Daten verloren. Grindr gab den HIV-Status der Nutzer weiter und MyFitnessPal verlor Nutzerdaten.

Schließlich beleuchten wir nochmal den Fall des Attentäters von San Bernardino. Damals wollte das FBI das Apple eine Hintertür in deren System einbaut. Es stellt sich raus, dass hier ein Exempel geschaffen werden sollte und Apple tat gut daran, dies zu verweigern.

Shownotes

Facebook

Podcasts zum Thema Facebook:

Datenleaks bei Apps

San Bernardino und das FBI

Angriffe gegen USB

RIS08: Wir installieren Signal auf Hillarys Mailserver

Wir können das Wahlergebnis aus den USA auch nicht ignorieren und sprechen zunächst darüber. Jens las verschiedene Texte zu den FBI-Ermittlungen gegen Hillary Clinton und ihren Mailserver. Diese boten interessante Erkenntnisse in die Richtung der IT-Sicherheit und so finden wir einen guten Weg beide Themen miteinander zu verbinden. 😉

Die App Signal wurde kürzlich auditiert und hat auch das Protokoll veröffentlicht. Wir nehmen das zum Anlass, Signal auf Tobias’ Telefon zu installieren und live auszuprobieren. In kurzer Zeit können wir uns verschlüsselte SMS austauschen und verschlüsselt telefonieren.

Schließlich sprechen wir noch über Jens’ Besuch bei der BlackHat, Protonmail und den DDoS gegen Liberia.

Musik

Shownotes

Clintons Mailserver

Wir installieren Signal

Spione tindern Nutzer aus

BlackHat EU

Google killt beinahe Protonmail