RIS29: Auskünfte über eigene Daten und Staatstrojaner

Tobias ist zurück aus dem Urlaub und bekam gleich Post. Ein Einschreiben jagte ihm einen gehörigen Schrecken ein. In der Sendung erzählt er, was es mit dem Schreiben auf sich hatte und was drin stand.

Ausgehend von Jens’ Erlebnissen sprechen wir über Staatstrojaner und überlegen, ob man diese auf dem eigenen Rechner erkennen kann. Schließlich werfen wir einen Blick auf das Datenleck bei Knuddels und diskutieren, was das mit der DS-GVO zu tun hat.

Shownotes

RIS16: Petya und der Staatstrojaner

Tobias hatte kurz vor Aufzeichnung der Sendung die Nachrichten zu dem Erpressungstrojaner Petya gehört und wollte wissen, wie dieser auf den Rechner kommt. Dies nutzen wir zu einem kleinen Ausflug und erklären, was Ports und Backdoors sind.

Nach dem Ausflug zu privater Schadsoftware diskutieren wir die staatliche Schadsoftware. Denn erst kürzlich wurden Quellen-Telekommunikationsüberwachung (Quellen-TKÜ) und Online-Durchsuchung (beides besser bekannt als Staatstrojaner) gesetzlich erlaubt.

Schließlich werfen wir noch einen kurzen Blick auf eine zweite Überwachungsmaßnahme, die Vorratsdatenspeicherung.

Musik

Shownotes