RIS41: Das Ende naht

Zu Anfang der Sendung gehen Jens und Tobias etwas in sich. Jens ist mit den fehlenden Rückmeldungen etwas unzufrieden und überlegt, wie es mit der Sendung weitergehen soll.

Wir würden uns von euch mehr Rückmeldungen wünschen. Das können Themenwünsche sein oder Kommentare, was euch gefällt oder nicht gefällt, Vorschläge zu Interviewpartnern etc.

Derzeit überlegen wir, ob wir die Sendung pausieren und uns Gedanken über eine etwas andere Ausrichtung der Sendung machen. Alternativ ziehen wir auch ein Ende des Podcasts in Betracht. Schreibt uns daher mal eure Meinung. Was würdet ihr euch wünschen, was gefällt euch etc. Ihr könnt dazu hier einen Kommentar hinterlassen oder

In der Sendung gehen wir auf die Entscheidung des österreichischen Verfassungsgerichtshofs ein. Dieser hat den Bundestrojaner und andere Maßnahmen gestoppt. Wir sprechen über die grundsätzlichen Probleme mit diesen Maßnahmen und frühere Vorfälle in Deutschland

Später geht es um Tobias’ Erfahrungen bei TikTok und wir schwenken auf die problematischen Moderationsregeln der Plattform.

Den Abschluss der Sendung bildet der Datengau bei Celler Ärzten. Durch einen Fehler in der Soft- und Hardware waren Patientendaten einsehbar. Schließlich berichten wir von unüblichen Plätzen, wo Kokain verkauft wurde.

Eine Antwort auf „RIS41: Das Ende naht“

Ich habe mir gerade die Sendung angehört. Ich wünsche mir von eurer Sendung folgendes:

* Struktur – Am Anfang eine Aufzählung der Inhalte, die in der Sendung besprochen werden. Das ist in eurer Sendungsbeschreibung ja auch schon drin.
* Die Sendungen müssen keine zwei Stunden lang sein. Kürzere Sendungen sind auch in Ordnung, wenn der Inhalt stimmt.
* Wenig Abgeschweife. Das kann mal zum Auflockern vorkommen, doch ich möchte bei eurer Sendung etwas lernen. Für mich gibt es da immer wieder viel zu lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.