RIS27: Im Krautspace

Heute haben wir uns wieder einen speziellen Platz für die Aufnahme ausgewählt. Tobias und Jens sitzen im Krautspace, dem lokalen Hackspace.

Wir sprechen in der aktuellen Sendung nochmal über die Erfahrungen aus den letzten Tagen mit der Datenschutz-Grundverordnung und greifen damit das Thema der letzten Sendung wieder auf.

Ab Ende Juli 2018 wird der Google Chrome alle Seiten ohne HTTPS als nicht sicher markieren. In einem Tweet beschreibt Patrick Donahue, dass er eine Million Seiten gescannt hat. Mehr als die Hälfte leitet nicht zu HTTPS weiter.

Schließlich diskutieren wir über Virenscanner und deren Probleme sowie über den neuen Standard zur Verschlüsselnug von WLANs.

Shownotes

RIS04: Cyberhände abhacken

Jens’ Urlaub hat doch seine Spuren hinterlassen. Die Sendung wurde schon im Juli produziert. Er schaffte es jedoch nicht, sie fertig zu machen. Dafür stehen gleich zwei Sendungen Schlange. Auch die sechste Sendung steht demnächst auf der Webseite.

Wir greifen in der Sendung ein paar Themen aus vorigen Sendungen auf. Zunächst wurde das Antiterrorgesetz in der Duma verabschiedet. Später meldete die BILD dann, dass Snowden ein russischer Spion wäre. Natürlich gäbe es hierfür klare Beweise. Wir besprechen mal, worin die Beweise bestehen.

Weiterhin hat das Bundesamt für Verfassungsschutz die Software XKeyScore in den Wirkbetrieb überführt. Und auch sonst kämpft Deutschlands Innenminister an der Cyberfront.

Zum Ende der Sendung sprechen wir über die Lücken bei Androids Festplattenverschlüsselung.

Viel Spaß beim Anhören

Musik

Weblinks

RIS03: Vollverschlüsselung mit Vollüberwachung

Unser Podcast startet mit den Neuigkeiten zur Volksverschlüsselung. Wir versuchen kurz zu erklären, was darunter zu verstehen ist. Danach wenden wir unseren Blick nach Rußland. Dort will ein neues Gesetz die Verschlüsselung verhindern bzw. Provider verpflichten, diese zu entschlüsseln. Aber auch in Deutschland soll es eine neue Behörde geben, die Verschlüsselung knackt. Jens hat noch eine andere Idee, wohin sich diese Behörde entwickeln kann.

Am Ende der Sendung sprechen wir über Bitcoin im Allgemeinen und dann über die Schwachstelle bei Ethereum. Leider endet unsere Sendezeit zu schnell und wir werden das Thema in der nächsten Sendung nochmal aufgreifen.

Musik

Weblinks

Allgemein

Volksverschlüsselung

Duma will Antiterrorgesetz verabschieden

Entschlüsselungsbehörde ZItiS

Bitcoin und Ethereum

Empfehlenswerte Podcasts

RIS01: Trojaner, TTIP und tolle Sicherheit

Tobias wollte voller Stolz Werbung für Radio (In)security machen und wurde beim Öffnen der Webseite mit einer Fehlermeldung konfrontiert. Er nahm an, dass es an irgendeiner krassen Verschlüsselung liegt, die sein Client nicht beherrscht. Daher erklärt Jens, dass die Webseite TLS benutzt und wir versuchen zu klären, was TLS eigentlich ist und wie das funktioniert.

Im Nachrichtenteil sprechen wir über den Verfassungsschutz in Sachsen-Anhalt, auf dessen Rechnern Schadsoftware gefunden wurde und was TTIP mit IT-Sicherheit zu tun hat.

Schließlich greifen wir das Thema vom letzten Mal wieder auf und nähern uns dem Begriff der IT-Sicherheit an. Jens erzählt von diversen Schutzzielen, die sich umsetzen lassen.

Weblinks

HTTPS

Schadsoftware beim Verfassungsschutz Sachsen-Anhalt

TTIP

Begriff der IT-Sicherheit